EinstellungenProfilHilfreiche Links

Immobilien in Frankfurt am Main

Radius:
Top Standorte
Berlin 73 München 4 Frankfurt am Main 0 Hamburg 0 Köln 0 Stuttgart 1
Wählen Sie einen Standort aus
Land
Region
Stadt / Dorf
U-Bahn
Radius
Kategorie
Preis
Preis ( EUR )
Alle Filter
Fläche
Alle
Fläche
Stockwerk
Alle
Stockwerk
Stockwerke
Alle
Stockwerke
Anzahl der Zimmer
Alle
Anzahl der Zimmer
Anzahl der Schlafzimmer
Alle
Anzahl der Schlafzimmer
Anzahl der Badezimmer
Alle
Anzahl der Badezimmer
Angebot von
Bauindustrie
Aussicht
Immobilien-Zweck
Ansicht
Eigentum
Möblierung
Zimmer/Schlafzimmer
Ausstattung
Fertigstellung
Garage
Immobilienstand
Zahlungsart
Lage/Besonderheiten
Heizungsart
Bodenbelag
Suchen
50.110922100000000 8.682126700000000 9 Wohnung 500 € 5176461
Wohnung
  • Mieten
500 €
Preis
Aktualisiert vor: 2 Wochen
Detaile >>
Privatkunde
0876801833
viki_popov_9906@abv.bg

Sortieren nach

Suchergebnisse pro Seite

Immobilien Frankfurt am MainDie Frankfurter ziehen gern in die Umgebung der Stadt um, berichten Bauunternehmen und Maklerfirmen. Diese Tendenz bestätigt sich aktuell durch ein Wohnbauprojekt in Offenbach. Die Hälfte der Käufer kommt aus Frankfurt am Main und erst ein Drittel aus Offenbach. Das bedeutet aber nicht, dass es keine geeigneten Immobilien in Frankfurt am Main gibt, die zum Verkauf stehen.  

Die umliegenden kleineren Städte profitieren durch den Preisanstieg bei den Immobilien in Frankfurt am Main

Die Experten führen diese Tendenz sowohl auf die gute Anbindung von Offenbach an der benachbarten Großstadt als auch auf den relativ hohen Preisanstieg  bei den Immobilien in Frankfurt am Main zurück. Der Preisunterschied zwischen beiden Städten hat zur Folge, dass immer mehr junge Familien in der Altersgruppe zwischen 25 und 45 Jahre lieber in der Umgebung von Frankfurt einziehen. Auch bei dem Wohnprojekt in Offenbach gehört mehr als die Hälfte der Käufer zu dieser Altersgruppe. Der Rest der Käufer sind Alleinstehende und Anleger, die vorerst vermieten und später selber bewohnen werden.

Das geringe Wohnungsangebot treibt die Preise der Immobilien in Frankfurt am Main hoch

Der Frankfurter Wohnungsmarkt bleibt jedoch weiterhin angespannt.  Die Nachfrage übersteigt das Angebot und die verkaufsbereiten Wohnungseigentümer sind wenig. Die Branchenexperten sehen aber noch keine Gefahr vor Immobilienblase. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verkauften Wohnungen in der Stadt stark gesunken. Ein Rückgang wurde auch bei den Eigenheimen und Mehrfamilienhäusern verzeichnet.

Ein Grund für diese Entwicklung ist auch der Mangel an Erweiterungsgebieten. Es gibt kaum noch freie Baugrundstücke. Außerdem werden den Fachleuten zufolge mehr Mietwohnungen errichtet. Viele Inhaber von Anlagewohnungen finden derzeit keine bessere Alternative für ihre Kapitalien. Zwar können sie jetzt hohe Kaufpreise erzielen, aber den Erlös nicht rentabel anlegen, deshalb ist auch die Verkaufsbereitschaft sehr niedrig.  Frankfurt am Main bleibt nach Erachten der Fachleute weiterhin ein sicherer und stabiler Standort für Immobileininvestitionen.

Ihre Werbung hier